© iStock

2PCS - Personal Protection & Caring System zur Entlastung professioneller Pflegekräfte

Mobile und universell einsetzbares Service- und Notrufsystem mit vielfältigen Lokalisierungs- und Kommunikationsfunktionen für verschiedene Lebensphasen sowie verschiedene Pflege- und Betreuungsstrukturen zur Unterstützung in der Pflege und Betreuung älterer Menschen.

Kurzbeschreibung

Das System wurde in drei Piloteinsätzen in Österreich, Italien und in der Schweiz mit Call-Center-Verbindung und -Services getestet. Schwerpunkt des Projekts war die Steigerung der Mobilität, die Verbesserung des Service- und Kommunikationszugangs und die Unterstützung des subjektiven und objektiven Sicherheitsgefühls.

Uhr, Funkinfrastruktur und Managementsoftware

Die experimentelle Entwicklung führte zu einer ganzheitlichen Systemlösung, bestehend aus der 2PCS-Uhr, der 2PCS-Funkinfrastruktur und der 2PCSManagementsoftware, die webbasiert Prozesse flexibel steuern kann. Die Resultate weisen darauf hin, dass 2PCS das Potenzial besitzt, in zwei bis drei Jahren nach Projektende Serienreife zu erlangen.

Der realisierte Prozess- und Technologiemix von 2PCS erlaubt es, einzigartige Sicherheits- und Komfortfunktionalitäten unter Berücksichtigung multinationaler rechtlicher und ethischer Anforderungen in diversen Marktsegmenten anzubieten.

Der Entwicklungsprozess von 2PCS war an die Design-Science-Research-Methode (DSR) angelehnt. Es wurde insbesondere auf die Erfassung der geltenden Rahmenbedingungen sowie auf eine intensive und dauerhafte NutzerInnenintegration (mehr als 2.000 Personen) Wert gelegt, bevor mit der Lösungsentwicklung (DSR-Artefakt) begonnen wurde.

Durch die Rückmeldungen aus dem iterativen Testeinsatz im realitätsnahen Nutzungsumfeld konnten Erkenntnisse sowohl für die Entwicklung innerhalb der Projektlaufzeit als auch für den späteren Markteinsatz (Serienproduktion) gewonnen werden.

Serienproduktion für Pflege- und Betreuungseinrichtungen

Zwei Jahre nach Projektende wurde unter Einbringung aller relevanten Rechte die 2PCS Solutions GmbH gegründet. Die einzelnen Bestandteile der 2PCS-Lösung wurden mittlerweile überarbeitet und neu entwickelt, um die Skalierungsfähigkeit sicherzustellen und eine zügige Vermarktung zu unterstützen. Dies betrifft insbesondere zusätzliche Trageformen, Designanpassungen und eine Optimierung der Gebrauchstauglichkeit sowie die Interoperabilität mit Fremdsystemen.

Mit Dezember 2016 ist die Serienproduktion angelaufen, und ausgewählte professionelle Pflege- und Betreuungseinrichtungen setzen 2PCS mittlerweile im realen Nutzungsumfeld ein.

Projektbeteiligte

Konsortialführer

Universität Innsbruck

Weitere Konsortialpartner

  • Curena AG
  • EURAC Research
  • Humanocare GmbH
  • Mieloo & Alexander B. V.
  • Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme
  • GmbH
  • Privatklinik Villa Melitta – Casa Di Cura
  • RF-Embedded GmbH
  • TERTIANUM-Stiftung

Teilnehmende Länder

Deutschland, Italien, Niederlande, Österreich, Schweiz

Kontaktadresse

Projektkoordinator

Mag. Dr. Felix Piazolo
E-Mail: felix.piazolo@uibk.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang