© iStock

Programmlinie IKT der Zukunft

Im Programm "IKT der Zukunft" fördert das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) kooperative Forschung und Entwicklung sowie anspruchsvolle Innovation auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Das Programm unterstützt IKT-Innovation in einem umfassenden Verständnis, um einen Beitrag dazu zu leisten, Österreich von der Gruppe der Innovation Follower in die Gruppe der Innovation Leader – also der innovativsten Länder der EU – zu führen.

Ziele

Das Programm verfolgt mit seiner Ausrichtung auf generische IKT-Forschung und Entwicklung folgende Ziele zur Erhöhung der Innovationsfähigkeit des Sektors:

  • Spitzentechnologien weiterentwickeln
  • Spitzenpositionen im Wettbewerb erzielen
  • Spitzenpositionen als Forschungsstandort ausbauen bzw. neu einnehmen
  • Spitzenkräfte bereitstellen und gewinnen

Um diese Ziele zu erreichen ist das Programm definiert durch vier technologische Themenfelder, mehrere Querschnittsthemen, sowie einzelne Anwendungsfelder mit entscheidender IKT-Relevanz. Hier spiegelt sich die Vernetzung der heutigen IKT-Forschung wider.

Die vier Themenfelder sind:

  • Komplexe IKT-Lösungen beherrschen: Systems of Systems
  • Vertrauen rechtfertigen: Sichere Systeme
  • Daten durchdringen: Intelligente Systeme
  • Interoperabilität gewährleisten: Schnittstellen von Systemen

Ausschreibungen von IKT der Zukunft

IKT der Zukunft - 5. Ausschreibung 2016

Die fünfte Ausschreibung des österreichischen F&E-Förderungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie stellt 5 Millionen Euro für Kooperative F&E-Projekte zur Verfügung.

Ausschreibungsschwerpunkte sind unter anderem das automatisierte Fahren, in Anlehnung an den entsprechenden Aktionsplan des bmvit, sowie 5G und Cyber-Physische Systeme. Die begleitende Nutzung von Förderinstrumenten zur Entwicklung des Humanpotenzials (besonders Karriere Grants und FEMtech Karriere) wird empfohlen.

Einreichtermin

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 6. März 2017, 12:00 Uhr möglich. Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Weitere Informationen auf der Website der FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft


IKT der Zukunft: benefit - demografischer Wandel als Chance

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie startet die Ausschreibung 2016 in der Förderinitiative IKT der Zukunft: benefit – demografischer Wandel als Chance.

Im Zentrum des Förderschwerpunkts benefit steht die Bewältigung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen durch Forschung, Technologie und Innovation insbesondere im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT).

Durch den effektiven Einsatz der Potenziale dieses Bereiches soll nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs gesteigert, sondern auch soziale Innovation ermöglicht werden. Den demografischen Wandel als Chance zu begreifen und zu nutzen – das ist das Ziel des Programms benefit.

Dementsprechend regt benefit dazu an, Produkte, Dienstleistungen und Systeme auf der Basis von Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, die zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen beitragen können.

Einreichung

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 11. April 2017; 12:00 Uhr, möglich.

Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Weitere Informationen auf der Website der FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

IKT der Zukunft als Nachfolger von FIT-IT

IKT der Zukunft als Nachfolger von FIT-IT startete 2012 seine erste Ausschreibung.

Die ersten drei Ausschreibungen behandelten vorwiegend

  • "Intelligente Energiesysteme und -netze", sowie
  • „IKT-intensive Produktionssysteme".

Die vierte Ausschreibung behandelte vorwiegend

  • „Cyber-physische Produktionssysteme" und
  • „Big Data für Weltraummissionen"

Betrachtet man die bis 2015 geförderten Projekte, so ergibt sich folgende „Tag-Cloud":

Im Produktionsumfeld liegt der Fokus der geförderten Projekte auf Themen der Instandhaltung und Prozessoptimierung, im Energiebereich steht die Beschäftigung mit offenen Daten und Gebäuden im Vordergrund. Ein wesentlicher technologischer Schwerpunkt liegt auf Visualisierung und Datenanalyse.

IKT der Zukunft Die Zeit der großen Ideen - Projektbeispiele 2012-2015

Diese Broschüre stellt die in "IKT der Zukunft" behandelte Themenvielfalt anhand konkreter geförderter Projekte vor, mit einem Fokus auf die gleichnamige nationale Förderprogrammlinie Herausgeber: bmvit

Downloads zur Publikation

FIT-IT Forschung, Innovation, Technologie – Informationstechnologie. Projekte aus den Jahren 2002 - 2006

Diese Broschüre präsentiert einige der eindrucksvollsten im Rahmen des Impulsprogramms „FIT-IT“ geförderten Projekte. Herausgeber: bmvit
Deutsch, 100 Seiten

Downloads zur Publikation

Diese Seite teilen ...

zum Anfang