© iStock

BRELOMATE 2 - Mit TV und Tablet gegen die Einsamkeit

Im Projekt BRELOMATE 2 wird eine Spiele- und Kommunikationsplattform für ältere Menschen zu einem marktreifen Produkt entwickelt. Spiele und Videotelefonie können über Fernseher und Tablet genutzt werden.

Kurzbeschreibung

Hohe technische Anforderungen bei der Bedienung von Geräten und Diensten erschweren die soziale Teilhabe älterer Menschen an kostengünstigen und modernen Informations- und Kommunikationsangeboten. Untersuchungen zeigen, dass gerade im hohen Alter die Gefahr von sozialer Isolation groß ist.

Bedingt durch einschränkende Lebensereignisse wie etwa den Verlust der Partnerin oder des Partners oder abrupte Änderungen der Lebens- und Wohnsituation, sind bereits zehn Prozent der 60- bis 69-Jährigen und siebzehn Prozent der über 80-Jährigen von Vereinsamung betroffen.

Einfaches Setup über die Set-Top-Box

BRELOMATE macht den Fernseher zum benutzerInnenfreundlichen Herzstück eines Spiele- und Kommunikationsportals. Für das Setup zu Hause werden nur drei Dinge benötigt: ein Fernseher mit einer Set-Top-Box, Internet und ein kostengünstiges Tablet.

Die BRELOMATE Second-Screen-Tablet-App steuert die Spielinhalte und die Videokommunikation auf der Set-Top-Box. Das Tablet fungiert als Steuerungseinheit für Videotelefonie, Kartenspiel und weitere geplante Onlinedienste. Der TV-Bildschirm dient aufgrund seiner optimalen Größe zur Informationsdarstellung und Reduktion der Interaktionskomplexität.

Steile Lernkurve bei den TestuserInnen

Unter Einbindung zukünftiger NutzerInnen von der Idee bis zur Umsetzung realisierte die Fachhochschule St. Pölten gemeinsam mit dem Internetserviceprovider kabelpus ein Produkt für Videotelefonie und das populäre Kartenspiel Schnapsen.

Erste Tests zeigten, dass die TestuserInnen im Alter von 61 bis 81 Jahren mit viel Engagement spielten. Alle zehn ProbandInnen benutzten zum ersten Mal ein Tablet und erlernten die Second-Screen-Interaktion binnen kürzester Zeit. Während der 30-minütigen Tests – mit gestiegenem Vertrauen in die Technik – wurde die Möglichkeit, über Videokommunikation mit MitspielerInnen zu interagieren, mehr und mehr genutzt.

Für einen halbjährigen Feldtest mit sozialwissenschaftlicher Begleitung im Jahr 2017 konnten im Großraum St. Pölten mehr als vierzig SeniorInnenhaushalte gewonnen werden. Durch die hohe Qualität im Interaktionsdesign und die einfache Gestaltung der Endgeräte und Software sollen ältere Menschen langfristig für Onlinedienste begeistert werden.

Mit BRELOMATE wird ein marktreifes Spiele- und Kommunikationsportal als internetbasierte Dienstleistung zur Verfügung gestellt, dessen Potenzial darin liegt, zu einem langen, selbst organisierten Leben zu Hause beizutragen.

Projektbeteiligte

Konsortialführer

Fachhochschule St. Pölten ForschungsGmbH

Weiterer Konsortialpartner

kabelplus GmbH

Kontaktadresse

Projektkoordinator

Jakob Doppler, MSc
E-Mail: jakob.doppler@fhstp.ac.at

Diese Seite teilen ...

zum Anfang